Bullet

Themenbereich Migration

Der Themenbereich Migration des SKMR befasst sich mit den vielfältigen Herausforderungen bei der Umsetzung der menschenrechtlichen Verpflichtungen im Gebiet der Migrationspolitik.

Das Phänomen der Migration fordert alle Beteiligten: den Herkunftsstaat, den Aufnahmestaat und auch die Migrantinnen und Migranten sowie ihre Angehörigen. Als Einwanderungsland ist die Schweiz verpflichtet, die Migrationsgesetzgebung menschenrechtskonform zu gestalten und umzusetzen. Dabei geht es um die Wahrung der verbrieften Rechte der verschiedenen Kategorien von Migrantinnen  und Migranten, welche sich in der Schweiz aufhalten. In diesem Zusammenhang hat die Schweiz zahlreiche internationale Abkommen ratifiziert, unter anderem die Genfer Flüchtlingskonvention von 1951, wonach Flüchtlinge einen besonderen Schutz geniessen.
Die folgenden Problemstellungen sind für das SKMR von besonderem Interesse:

  • Umsetzung der menschenrechtlichen Vorgaben im Asylverfahren und die Einhaltung des Gebotes des Non-Refoulements,
  • wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte von Migranten und Migrantinnen in Bezug auf einen diskriminierungsfreien Zugang zur Gesundheitsversorgung, zum Bildungssystem, zum Arbeitsmarkt und zu anderen gesellschaftlichen Bereichen,
  • Schutz von Ausländerinnen und Ausländern vor Diskriminierung aufgrund ihrer ethnisch-kulturellen Herkunft,
  • Menschenrechte von besonders schutzbedürftigen Migrantengruppen, wie Kindern oder Betroffenen von Menschenhandel,
  • Integrationsmassnahmen gegenüber Migrantinnen und Migranten mit längerem Aufenthalt,
  • Menschenrechte im Bereich das Familiennachzuges,
  • Umsetzung von Härtefallregelungen für Sans Papiers,
  • menschenrechtliche Anforderungen im Bereich der Ausschaffungshaft.

Kompetenzen

Der Themenbereich Migration des SKMR wird von folgenden beiden Instituten der Universität Neuenburg geleitet:

Beide Institute weisen sich durch ausgezeichnete Lehr-, Forschungs- und Beratungskompetenzen im Gebiet „Menschenrechte und Migration“ aus.

Dienstleistungen

Das SKMR dokumentiert und evaluiert auf Mandatsbasis die Umsetzung der menschenrechtlichen Normen in der Schweiz, stellt Informationen über Standards und Best Practices bereit, erarbeitet anwendungsorientierte Studien und bietet Weiterbildungs- und Beratungsangebote an. Das SKMR richtet sich mit seinen Dienstleistungen an Bundes-, Kantons- und Gemeindebehörden, private Institutionen, Unternehmen und die Zivilgesellschaft.