Bullet

Themenbereich Migration - Artikel

21.02.2017

Möglichkeiten und Grenzen des straf- und zivilrechtlichen Diskriminierungsschutzes


08.12.2015

Evaluation der Schweiz durch internationale Experten: Bestandsaufnahme und kritische Rückmeldung zu den im Kampf gegen den Menschenhandel bereits unternommenen Schritten


13.11.2015

Fachtagung vom 13. November 2015, Neuenburg


11.05.2015

Entwicklung der eidgenössischen Politik und Analyse der kantonalen Praxis: der Fall Neuenburg.


29.01.2015

Bestandsaufnahme und Prüfung einiger kritischer Aspekte unter dem Gesichtspunkt der Menschenrechte


24.11.2014

Fall Tarakhel gegen die Schweiz: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) erlaubt der Schweiz die Rückführung einer afghanischen Flüchtlingsfamilie nach Italien nur, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.


13.11.2014

Relevante Empfehlungen der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) an die Schweiz


05.06.2014

Aufeinanderfolgende Ehen können nicht addiert werden, um die Bedingung der drei Jahre gemäss Art. 50 Abs. 1a im Ausländergesetz (AuG) zu erfüllen


05.06.2014

Im Urteil 1D_3/2013 vom 14. Februar 2014 anerkennt das Bundesgericht (BGer) einen Verstoss gegen das Recht auf ein faires Verfahren


05.06.2014

Im vorliegenden Fall liegt zwar keine Rassendiskriminierung vor, der Ausschuss ist aber dennoch der Ansicht, dass die betroffenen Personen durch ihren Status benachteiligt werden.


05.06.2014

Das Bundesgericht hebt die Urteile der kantonalen Instanzen auf und erklärt einen Polizisten, der einen algerischen Asylbewerber beleidigt hat, für nicht schuldig.


12.03.2014

Überblick über die rechtliche und die politische Lage


12.03.2014

Das Bundesgericht hält fest, dass Art. 50 AuG nur anwendbar ist, wenn die Familieneinheit durch Trennung oder Scheidung aufgelöst wurde und nicht bei einer intakten Beziehung des Paares.


11.12.2013

Das Kindeswohl in der ausländerrechtlichen Rechtsprechung zu Wegweisungen


11.12.2013

Das Bundesgericht (BGer) ist der Ansicht, dass das vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) im vergangenen April ergangene Urteil Udeh keine neuen Grundsätze festlegt


11.12.2013

Kürzere Fristen und Haftdauer sowie bessere Rechtsgarantien für Asylsuchende


18.09.2013

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte EGMR heisst zwei Beschwerden gegen die Schweiz gut und lehnt eine ab


18.09.2013

Der EuGH präzisiert die Auslegung von Art. 6 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 343/2003 (Dublin-II-Verordnung).


18.09.2013

In einem Urteil vom 17. April 2013 kommt das Bundesverwaltungsgericht zum Schluss, dass das Bundesamt für Migration gestützt auf Art. 8 EMRK die Souveränitätsklausel anwenden und den Antrag eines Asylsuchenden prüfen muss, dessen Frau und Kind in der Schweiz als Flüchtlinge anerkannt sind.


13.06.2013

Das Bundesgericht bejaht einen prozeduralen Aufenthalt während des Verfahrens um Aufenthaltsbewilligung


13.06.2013

Bundesverwaltungsgericht befindet, dass ein Nichteintretensentscheid nach einer Dublin II-Rückübernahme eines Asylsuchenden rechtens ist


13.06.2013

In Europa nähern sich Grundrecht und Verfahrensrecht im Asylbereich erneut an


14.03.2013

Engagement des Bundesrates für eine transparente und gerechte Anwendung der Kriterien, die der Beurteilung häuslicher Gewalttaten dienen


14.03.2013

Eine Vielzahl angenommener Empfehlungen -  aber wenig Konkretes


31.10.2012

Das Bundesgericht klärt in zwei Urteilen die Ansprüche von Nothilfebezügern


31.10.2012

Begründungspflicht nach Art. 15b BüG (BGE 1D_6/2011) und Übergangsbestimmung i.S. v. Art. 58a BüG (BGE 138 II 217).


31.10.2012

Psychische Gewalt kann als eheliche Gewalt im Sinne von Art. 50 Abs. 2 AuG anerkannt werden und ein Todesfall gilt nun als wichtiger persönlicher Grund im Sinne von Art. 50 Abs. 1 lit. b AuG.


31.10.2012

Laut dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) kann einem Asylantragsteller nicht zugemutet werden, in seinem Herkunftsland auf die öffentliche Ausübung seiner Religion zu verzichten, um der Verfolgung zu entgehen


05.09.2012

Gutachten zur nationalrätlichen Fassung von Art. 82 Abs. 1 Asylgesetz


27.06.2012

Gemäss EuGH (C-620/10) ist die Dublin-Verordnung nicht mehr anzuwenden, wenn ein Asylantrag zurückgenommen wird, bevor der für die Prüfung dieses Asylantrags zuständige Mitgliedstaat der Aufnahme des Antragstellers zugestimmt hat.


27.06.2012

Annäherung zwischen dem Status von Flüchtlingen und Personen mit Anrecht auf subsidiären Schutz


27.06.2012

Urteil des Bundesverwaltungsgerichts C-8049/2008 betreffend schwerwiegenden persönlichen Härtefall nach Art. 14 Abs. 2 Bst. c AsylG


02.05.2012

Urteil E-2324/2011 des Bundesverwaltungsgerichts präzisiert, dass es sich bei vorläufig aufgenommenen Personen und vorläufig aufgenommenen Flüchtlingen um zwei unterschiedliche Kategorien handelt


02.05.2012

EGMR-Urteil I.M. gegen Frankreich: Verletzung von Art. 13 EMRK in Verbindung mit Art. 3.


02.05.2012

Im Entscheid D-3620/2011 vom 7. März 2012 entscheidet das Bundesverwaltungsgericht, dass das Bundesamt für Migration im Falle einer Ablehnung eines im Ausland eingereichten Asylgesuchs dieses als solches zu bezeichnen hat.


02.05.2012

Asylsuchende sind als Flüchtlinge anzuerkennen, wenn keine zumutbare innerstaatliche Schutzalternative besteht. (Grundsatzurteil D-4935/200 des Bundesverwaltungsgerichts vom 21. Dez. 2011)


02.05.2012

Im zur Publikation bestimmten Urteil 5A_814/2011 bestätigt das Bundesgericht seine frühere Interpretation von Art. 98 Abs. 4 des Zivilgesetzbuches


01.02.2012

Das Bundesverwaltungsgericht führt im Urteil E-1995/2009 aus, was bei einem Asylverfahren unter der Mitwirkungspflicht zur Beschaffung von Ausweispapieren zu verstehen ist


01.02.2012

In seinem Grundsatzurteil E-6220/2006 benennt das Bundesverwaltungsgericht die Personengruppen, die trotz der Beilegung des militärischen Konflikts immer noch der Verfolgung ausgesetzt sind


01.02.2012

Der EuGH bestätigt die Unzulässigkeit von Überstellungen von Asylsuchenden nach Griechenland unter der Dublin-II-Verordnung (verbundene Rechtssachen C-411/10 und C-493/10).


01.02.2012

EGMR Urteil Emre gegen die Schweiz vom 11. Oktober 2011 (Emre 2) ist rechtskräftig; der Bund verzichtet auf Weiterzug


01.02.2012

Klarere Richtlinien für die Integrationsförderung und die Beurteilung des Integrationsgrades


01.02.2012

Bundesgerichtsentscheid 2C_430/2011 vom 11. Oktober 2011 betreffend Auslegung der Mindestdauer der gelebten Ehegemeinschaft und der erfolgreichen Integration


01.02.2012

Urteil BGE 137 II 345 präzisiert die Unterscheidung von nachehelichen und allgemeinen ausländerrechtlichen Härtefällen


01.02.2012

Anwendung von Art. 47 AuG bei einer Statusänderung der Gesuchstellenden (zur Publikation bestimmtes Urteil 2C_276/2011 vom 10.10.2011)


01.02.2012

Im Urteil 2C_349/2011 äussert sich das Bundesgericht über die Vereinbarkeit von Art. 98 Abs. 4 Zivilgesetzbuch mit übergeordnetem Recht


26.10.2011

Das Bundesverwaltungsgericht stützt sich im Entscheid D-2076/2010 auf die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte und erklärt die Rückführung eines afghanischen Asylbewerbers nach Griechenland aufgrund der Mängel des dortigen Asylverfahrens als rechtswidrig.


26.10.2011

Standortbestimmung Afghanistan, Bundesverwaltungsgericht, Urteil E-7625/2008 vom 16. Juni 2011


26.10.2011

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte setzt rigorose Standards für Rückschiebungen nach Somalia und für die Anwendbarkeit der internen Fluchtalternative in Somalia.


26.10.2011

Interpretation des Rechts auf Familienzusammenführung für Personen im Besitze einer ständigen Aufenthaltserlaubnis (Urteil E-4/11)


26.10.2011

Das Waadtländer Kantonsgericht wendet Art. 98 Abs. 4 ZGB nicht an; eine mit Art. 12 EMRK vereinbare Interpretation sei nicht möglich.


06.07.2011

Problematisches Weltrechtsprinzip in die Gesetzesvorlage integriert


06.07.2011

Rechtssache C-61/11 PPU El-Dridi gegen Italien, Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 28. April 2011


06.07.2011

EGMR-Urteil, E.G. v. The United Kingdom vom 31. Mai 2011, Beschwerde-Nr. 41178/08


06.07.2011

Analyse von Art. 98 Abs. 4 ZGB bezüglich des rechtmässigen Aufenthalts in der Schweiz für die Vorbereitung der Eheschliessung (Lex Brunner)


06.07.2011

Entscheid BG 1D_1/2011 vom 13. April 2011


06.05.2011

Schutz des Familienlebens: laufende Entwicklungen


06.05.2011

Zwei Urteile zu Fällen von Wegweisung