Themenbereich Institutionelle Fragen

Leitfaden zur UNO-Behindertenrechtskonvention für die Soziale Arbeit

Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen leicht verständlich erläutert

Der Praxisleitfaden der Hochschule Luzern  Soziale Arbeit und des SKMR bietet Sozialtätigen eine leicht verständliche Darstellung der Grund- und Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen in der Schweiz.

Er gibt einen Überblick über die Bestimmungen der Bundesverfassung, des öffentlichen Rechts (Behindertengleichstellungsgesetz, Sozialversicherungsrecht, Sozial- und Nothilfe, Schulrecht, Baurecht) und des Privatrechts (Fragen der Rechts- und Handlungsfähigkeit, Kindes- und Erwachsenenschutzrecht), welche bei der Arbeit mit und für Menschen mit Behinderungen zu beachten sind. Darüber hinaus erklärt er leicht verständlich die einzelnen Rechte der UNO-Behindertenrechtskonvention (BRK), welche seit Mai 2014 für die Schweiz in Kraft ist. Nach Ausführungen zu den relevanten Handlungsprinzipien und Konzepten der Sozialen Arbeit zeigt er schliesslich anhand von 30 praxisnahen Fallbeispielen auf, wie konkrete Situationen aus grund- und menschenrechtlicher Sicht zu beurteilen sind. Die Fallbeispiele stammen aus den Bereichen Bildung, Arbeit, Wohnen, Autonomie und Schutzpflichten, Beziehungen und Sexualität sowie Kommunikation und Freizeitgestaltung. Praktische Handlungsempfehlungen zu jedem Fallbeispiel ermöglichen den Sozialtätigen, Institutionen und Behörden, Entscheidungen zu treffen, welche die Grund- und Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen achten und gewährleisten.

Grund- und Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen – Ein Leitfaden für die Praxis der Sozialen Arbeit erscheint im Oktober 2016 im Interact Verlag. Das rund 160-seitige Werk ist als Printausgabe und in digitaler Form erhältlich.

Eine Buchvernissage findet am 24. Oktober 2016 um 17.00 Uhr an der Hochschule Luzern - Soziale Arbeit statt.

20.09.2016