Menschenrechtsbildung

Die Europäische Menschenrechtskonvention und ihre Bedeutung für die Schweiz

Eine Einführung für junge Menschen

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Ratifikation der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) durch die Schweiz haben das Schweizerische Kompetenzzentrum für Menschenrechte und das Zentrum für Menschenrechtsbildung der Pädagogischen Hochschule Luzern eine Broschüre für junge Menschen entwickelt, welche von der Direktion für Völkerrecht des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) angeregt und unterstützt wurde.

Die Broschüre richtet sich in 43 Seiten an interessierte Personen, insbesondere an Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen der Sekundarstufe II (Gymnasien, Mittelschulen, Berufsschulen etc.). Die Broschüre ist in französischer, italienischer und deutscher Sprache – elektronisch als pdf oder in einer Printversion – erhältlich.

Ziel der Broschüre ist es, einen kurzen und allgemein verständlichen Überblick auf die EMRK als eines der wichtigsten menschenrechtlichen Instrumente unserer Zeit zu geben und so einen niederschwelligen Zugang – insbesondere für junge Menschen – zu dieser europäischen Errungenschaft zu schaffen.

Die Broschüre wirft einen Blick in die Geschichte und die Entwicklung der EMRK, enthält die Menschenrechte der EMRK im Wortlaut und stellt die Rolle des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte dar. Ausserdem werden die Bedeutung der EMRK für die Schweiz und die internationale Gemeinschaft thematisiert. Auch aktuelle Herausforderungen der EMRK sind klar und deutlich benannt. Am Ende der Broschüre befinden sich Hinweise und Links zur weiteren Vertiefung.

Im ersten Quartal 2015 werden auf www.zmrb.phlu.ch zusätzlich didaktische Handlungsansätze und Hinweise auf Materialien für den Unterricht zu finden sein.

13.11.2014